TOOLBOX for

Die bereits seit vielen Jahren verfügbare und immer weiter entwickelte und angepasste Toolbox stellt eine Vielzahl von Funktionen zur Verfügung, die im täglichen Gebrauch Ihren Nutzen bewiesen haben. In der jüngsten Version können praktisch alle Module einzeln lizensiert werden, dazu gibt es einzelne Bundles und natürlich das Gesamtpaket. Im Einzelnen:

  • Formate: Das Basis-Modul für komfortables Arbeiten mit Formaten: Alle Formate oder nur die nicht verwendeten löschen, neue einfügen usw. Weiterhin gratis.
  • Formatliste: Eine übersichtliche Liste aller Formate und Definitionen, die in den Katalogen Ihrer FrameMaker-Dokumente enthalten sind.
  • Definitions-Editor: Sehen und ändern Sie bequem den Inhalt von Markern und Definitionen, auch wenn dieser in Nicht-Latin-Schriften verfasst ist.
  • Kapitel IVZ aktualisieren: Aktualisieren Sie manuell angelegte Kapitel-IVZs automatisch.
  • Benannte Ziele: Arbeiten Sie bequemer mit benannten Zielen in verschiedenen Dateien.
  • Formate umbenennen gemäß Konfiguration: Wenn Sie häufig mit Vorlagen arbeiten, die Sie nicht selbst erstellt haben, können Sie mit dieser Funktion Formate für Zeichen und Absätze buchweit umbenennen.
  • Grafik-Importe anpassen: Wandeln Sie referenzierte Grafiken bequem in kopierte um.
  • Importierte Grafiken: Arbeiten Sie komfortabel mit importierten Grafiken – z. B. Einbetten, Skalieren, Exportieren.
  • Sonderzeichen: Geben Sie bekannte Sonderzeichen bequem über Paletten ein.
  • Absatzformat-Änderungen übernehmen in allen geöffneten Büchern: Beispiel: Spracheinstellungen in allen geöffneten Büchern ändern – mit einem Klick.
  • Zeichenformat für bedingten Text: Für das Reviewing mit WebWorks FinalDraft.
  • Liste der Absatzabweichungen: Über Hyperlinks springen Sie sofort zu den Abweichungen.
  • DITA-Dienste: Buch erstellen, Sprache einstellen, Edition setzen.
  • Links-/Rechts-Ausrichtung: Simulieren Sie die fehlende FrameMaker-Funktion, um bequem richtig ausgerichtete Absätze und Tabellen zu erhalten.
  • Suchen/Ändern: Ändern und ersetzen Sie mehrere Begriffe im Dokument oder im Buch in einem einzigen Durchgang.
  • Serveranalyse: Gewinnen Sie einen Überblick wie Dokumente und Texteinschübe in miteinander vernetzten Dokumenten gegenseitig verwendet werden.
  • PDFs Buch in Buch: Erstellen Sie mehrere PDFs auf einmal, jeweils mit den richtigen Einstellungen.
  • Indexmarken gemäß Konfiguration: Setzen Sie Indexmarken gemäß einer Konkordanzliste.
  • Buchtransfer FM <-> MIF: Transferieren Sie ein FrameMaker-Buch an eine andere Stelle im Dateisystem, wobei Grafik-Referenzen und Texteinschübe entweder angepasst oder in das Format FM oder MIF kopiert werden.
  • Statistik Buch oder Dokument: Werten Sie ein Buch oder Dokument statistisch für die Übersetzung aus: Seiten, Zeilen, Wörter, Tabellen, Zellen, Grafiken…
  • Statistik Bücher in Buch: Werten Sie mehrere Bücher auf einmal statistisch für die Übersetzung aus.
  • Kodierung im markierten Bereich: Die Kodierung des markierten Bereichs wird Byte-weise angezeigt – Gratismodul
  • Kopierte Grafiken exportieren: Alle kopierten Grafiken mit einem Klick exportieren.
  • Elementdefinitionen umbenennen gemäß Konfiguration: Ersetzen Sie Elementdefinitionen schnell und unkompliziert.
  • Buch-Dienste: Gesamtseitenzahl ins Buch eintragen und mehr.
  • 3D-Dienste: Legen Sie Links auf Views und Animationen Ihrer 3D-Grafik und verbinden Sie Ihre Dokumentation mit einem PDF-Bestellformular.

Offizielle Details auf http://www.toolboxforme.com/de.

Systemvoraussetzungen

  • FrameMaker/Windows

Lieferant

Squidds

Versionen und Preise

  • Aktuelle Version: 9.0
  • Einzelplatz: €439 (Gesamtpaket, einzelne Module ab €29)

AXCM

[Update 2.01:] AXCM kann jetzt an beliebiger Stelle installiert werden (zuvor war das FrameMaker-Programmverzeichnis zwingend).

AXCM ist ein Hilfsmittel zur Arbeit mit bedingtem Text in strukturierten FrameMaker-Dokumenten. Im Gegensatz zur manuellen Auszeichnung, werden Textbedingungen von diesem Plug-in regelbasiert auf Basis von Attributwerten gesetzt. Neben einfachen Wertepaaren können auch XPath-Ausdrücke zur Definition des Verhaltens verwendet werden. Dadurch bleiben die Metadaten (die Attribute) auch im XML sauber erhalten, durch das automatische Setzen der Textbedingungen können auch keine Fehler passieren, wie zum Beispiel zu viel oder zu wenig markierte Absatzmarken.

Das Plug-in kennt drei hauptsächliche Arbeitsmodi:

  • Einfärben bestimmter Textteile je nach gesetzter Attributwerte, damit der Autor sofort erkennt, welche Texte beispielsweise allgemeingültig sind und welche nur für eine spezielle Produktvariante gelten; die Einstellungen werden als Schema gespeichert und können jederzeit wieder abgerufen werden.
    ABCM > Coloring menu
  • Ausblenden bestimmter Textteile, um Dokumente auf die Erstellung von PDF-Dokumenten oder den XML-Export vorzubereiten; die Einstellungen werden auch hier gespeichert und können jederzeit wieder abgerufen werden.
    ABCM > Filtering menu
  • Überprüfen eingegebenen Attributwerte

Der Funktionsreichtum wird auch deutlich an folgenden Details:

  • Es können Bücher oder Dokumente verarbeitet werden
  • Attributwerte können während der Eingabe auf Gültigkeit überprüft werden (gemäß einer selbst hintergelegten Liste gültiger Attributwerte)
    ABCM > Validation menu
  • Es ist möglich das Vorhandensein eines Attributs als Kriterium zu verwenden
  • Leere Attribute oder Attribute mit irgendeinem Wert können als Kriterium verwendet werden
  • Bei der Verarbeitung von Büchern können auch ganze Kapitel ausgeblendet werden

Hinweis: Der Funktionsreichtum dieses Plug-ins übersteigt die neuen Möglichkeiten in FrameMaker 8 bei weitem!

ABCM > Main Settings menu

ABCM Preferences dialog

ABCM Scheme Editor dialog

Typische Anwendungsbereiche

  • Mehrere Varianten in einem (Master-)Dokument verwalten

Systemvoraussetzungen

  • FrameMaker/Windows (Strukturiert) 7.x, 8.0, 9.0
  • Zur Installation ist Zugriff auf das Programme-Verzeichnis erforderlich

Bezugsquelle

Versionen und Preise

  • Aktuelle Version: 2.01 (Dezember 2009)
  • Einzelplatz: kostenfrei

InsetPlus

[Update:] Neue Funktionen in Version 2.1:

  • Als Voreinstellungs-Option kann das Bearbeiten von wiederverwendeten Insets verhindert werden, das Verhalten entspricht ungefähr dem von FrameMaker-Texteinschüben.
  • Ebenso einstellbar ist das Verhalten beim Doppelklicken auf ein Inset: Inset Editor öffnen oder zur Quelle springen.

InsetPlus ist ein Hilfsmittel zur Arbeit mit wiederverwendeten Texten in strukturierten FrameMaker-Dokumenten. Im Gegensatz zu FrameMaker-Texteinschüben werden die Texte hier auf Elementebene und per Attribut miteinander verknüpft. Dadurch ergeben sich eine Fülle von Vorteilen:

  • Es können beliebig umfangreiche Texte referenziert werden (vom einzelnen Wort bis zum ganzen Textfluss)
  • Die Verknüpfung selbst erfolgt analog dem DITA-Verfahren mit conref-Darstellung, d.h. Quelldokument und Quell-ID werden in einem Attribut angegeben, z.B.
    conref="../repository/warnings.fm#warn0815"
  • Es können beliebig viele zu referenzierende Texte in einem Dokument gepflegt werden
  • Ganze Dokumente oder Bücher können mit einem Befehl aktualisiert werden
  • Die Referenzquelle kann von der Verwendungsstelle aus aktualisiert werden
  • In der neuesten Version ist es möglich, einen Verwendungsnachweis für jeden Quelltext zu generieren
  • CallClient-Unterstützung, um das Plug-in von anderen Plug-ins oder FrameScript aus aufzurufen „InsetPlus“ weiterlesen

ABCM

[Update 2.0:] ABCM heißt jetzt AXCM, denn es ist nun auch möglich, die Einfärbe- und Filterkriterien als XPath-Ausdruck anzugeben.

[Update 1.01:] Beim Zuweisen der Farben werden vom Buch geerbte Attribute nicht mehr gelöscht. Man kann die Einfärbung nun auch im ABCM-Menü direkt entfernen (»Uncolor Document«). Attribute lassen sich in einem Schema nun auch mehrfach auswählen um noch mehr Flexibilität bei der Definition der Bedingungen zu haben

[Update:] Bei Verwendung mit FrameMaker 8 werden noch keine Attribut-Namen und Attribut-Werte unterstützt, die nicht-ASCII-Zeichen enthalten. Diese vollständige Unicode-Unterstützung ist in Arbeit.

ABCM ist ein Hilfsmittel zur Arbeit mit bedingtem Text in strukturierten FrameMaker-Dokumenten. Im Gegensatz zur manuellen Auszeichnung, werden Textbedingungen von diesem Plug-in regelbasiert auf Basis von Attributwerten gesetzt. Dadurch bleiben die Metadaten (die Attribute) auch im XML sauber erhalten, durch das automatische Setzen der Textbedingungen können auch keine Fehler passieren, wie zum Beispiel zu viel oder zu wenig markierte Absatzmarken.

Das Plug-in kennt zwei hauptsächliche Arbeitsmodi:

  • Einfärben bestimmter Textteile je nach gesetzter Attributwerte, damit der Autor sofort erkennt, welche Texte beispielsweise allgemeingültig sind und welche nur für eine spezielle Produktvariante gelten; die Einstellungen werden als Schema gespeichert und können jederzeit wieder abgerufen werden.
    ABCM > Coloring menu
  • Ausblenden bestimmter Textteile, um Dokumente auf die Erstellung von PDF-Dokumenten oder den XML-Export vorzubereiten; die Einstellungen werden auch hier gespeichert und können jederzeit wieder abgerufen werden.
    ABCM > Filtering menu

Der Funktionsreichtum wird auch deutlich an folgenden Details:

  • Es können Bücher oder Dokumente verarbeitet werden
  • Attributwerte können während der Eingabe auf Gültigkeit überprüft werden (gemäß einer selbst hintergelegten Liste gültiger Attributwerte)
    ABCM > Validation menu
  • Es ist möglich das Vorhandensein eines Attributs als Kriterium zu verwenden
  • Leere Attribute oder Attribute mit irgendeinem Wert können als Kriterium verwendet werden
  • Bei der Verarbeitung von Büchern können auch ganze Kapitel ausgeblendet werden

Hinweis: Der Funktionsreichtum dieses Plug-ins übersteigt die neuen Möglichkeiten in FrameMaker 8 bei weitem!

ABCM > Main Settings menu

ABCM Preferences dialog

ABCM Scheme Editor dialog

Typische Anwendungsbereiche

  • Mehrere Varianten in einem (Master-)Dokument verwalten

Systemvoraussetzungen

  • FrameMaker/Windows (Strukturiert) 7.x, 8.0
  • Zur Installation ist Zugriff auf das Programme-Verzeichnis erforderlich

Bezugsquelle

Versionen und Preise

  • Aktuelle Version: 1.01 (März 2008)
  • Einzelplatz: kostenfrei

FM2MIF2FM

FM2MIF2FM.fsl wandelt geöffnete Dokumente oder alle Buchkomponenten nach MIF um; speichert alle MIF-Dokumente eines Ordners (optional inkl. Unterordner) im FM-Binärformat.

Systemvoraussetzungen

  • FrameMaker/Windows oder FrameMaker/Mac mit FrameScript

Lieferant

itl AG

Versionen und Preise